Ausflüge – Tipps für Unternehmungen

Was können Pat*innen mit „ihren“ Flüchtlingen unternehmen? Hier finden Sie Beispiele für gelungene Ausflüge und andere Lustbarkeiten! Wenn Ihnen noch etwas einfällt – bitte gleich an uns durchgeben: info@fkasyl.de

Theater, Kino und Konzert – für uns selbverständliche Unternehmungen, sind für viele Geflüchtete neu und zum Teil ungewohnt, nicht nur wegen der Sprache. Aber es gibt es ja auch die Wilhelma und den Märchengarten in Ludwigsburg, das Mercedes-Benz-Museum, die Solitude, das Blühende Barock, die Leonberger Altsstadt, und viele andere Ausflugsziele in und um Stuttgart. Man könnte mit Bus und Straßenbahn eine Stuttgart-Tour machen, die Zacke ausprobieren, spazierengehen und mit der Seilbahn wieder ins Tal fahren.

Drei  Ziele haben wir mit unseren afrikanischen jungen Männern besucht:

Besuch im Mercedes-Benz-Museum

Besichtigung der Solitude   (Claudia & Michael Volz)

Auf dem Turm des Hauptbahnhofs   (Klaus Majer)

Hier ist ein Tipp, der eher praktisch, aber sehr wichtig ist: lernen Sie Straßenbahnfahren mit Ihren „Schützlingen“: Tour de VVS   Der Plan startet in Kornwestheim – oder an einer anderen Haltestelle…