Paten für Flüchtlinge (Begleiter)

Stellen Sie sich vor…

…Sie kommen – womöglich traumatisiert von Krieg, Verfolgung und Flucht – in ein fremdes Land. Vielleicht werden Sie auf der Straße manchmal misstrauisch angesehen. Sie kennen sich nirgends aus, Sie sprechen die Sprache nicht, Sie können die Buchstaben nicht lesen, weil sie anders aussehen als die, die Sie gewöhnt sind. Auch das Geld sieht ganz fremd aus – was ist es wert und wie funktioniert das mit dem Bankkonto hier? Die Geschäfte sehen anders aus und Sie wissen nicht, wo Sie bestimmte Dinge einkaufen können.  Und verstehen die Einheimischen wirklich, wie der VVS-Automat zu bedienen ist?

Noch schlimmer ist es, dass Sie keine Ahnung vom Rechtssystem und den Vorgängen bei Behörden haben. Sie verstehen die Formulare nicht (da haben wir Deutschen manchmal schon große Schwierigkeiten!), das Asylrecht ist äußerst kompliziert, ändert sich ständig und die Dolmetscher sind überfordert.

Die Sozialarbeiterinnen in Gerlingen unterstützen Sie zwar nach Kräften, aber ihre Zeit ist beschränkt, da sie sehr viele Personen zu betreuen haben und auch nicht unbedingt Ihre Landessprache sprechen.

Paten und Patinnen sind da sehr wichtig!

Sie können beim Eingewöhnen, Sich-Zurechtfinden im täglichen Leben helfen.  Sie können das Gefühl vermitteln, willkommen zu sein. Sie trinken mit den „neuen Nachbarn“ Tee, zeigen ihnen, wie man in Gerlingen lebt, gehen mit ihnen einkaufen und Bankgeschäfte tätigen, spielen mit ihren Kindern oder begleiten sie in die Schule. Hausaufgabenbetreuung, Begleitung bei Arztbesuchen, Sprachförderung für Erwachsene und Kinder: all das können Paten übernehmen. Einige haben sich bereits auf Asylrecht, Bildung oder Arbeits- und Wohnungssuche spezialisiert.

Natürlich leistet nicht ein Pate / eine Patin alles auf einmal!

Jede/r beteiligt sich, wie es ihm / ihr möglich ist: von einem Spaziergang oder Kaffestündchen in der Woche bis zu einer intensiven Betreuung ist alles denkbar. Sie können sich auf ein Arbeitsgebiet, z.B. Sprachpate, beschränken oder Verschiedenes übernehmen.

Sollten Sie jetzt Lust haben, sich auch zu engagieren, so können Sie sich gern an die Steuerungsgruppe (info@fkasyl.de) oder die Patenleiterinnen (paten-ansprechpartner@fkasyl.de) wenden!