Was wir tun

Freundeskreis Asyl Gerlingen

Im Lauf der drei Jahre seit dem großen Zuzug vor allem von Familien aus Syrien, Irak und Afghanistan hat sich einiges geändert. Die meisten Familien haben jetzt die Möglichkeit, zumindest eine bestimmt Zeit in Deutschland zu bleiben. Deshalb wurden sie in Anschlussunterkünfte im ganzen Landkreis verteilt. Dafür wurden ca 130 junge Afrikaner aus verschiedenen Ländern in die Übergangsunterkunft Siemensstraße einquartiert.

Der Freundeskreis Asyl Gerlingen bietet noch einige von Ehrenamtlichen geleitete Sprachkurse an und vermittelt Sachspenden. BegleiterInnen bzw. PatInnen betreuen die Geflüchteten, um ihnen das Einleben in Gerlingen zu erleichtern und sind Kontaktpersonen zu den Arbeitskreisen und der Steuerungsgruppe. Die Asylsuchenden werden auch bei den Anhörungen und dem Asylverfahren unterstützt sowie bei der Wohnungs- und Arbeitssuche. Wir vermitteln Bildungs- und Freizeitangebote, Deutschkurse in Zusammenarbeit mit der VHS Gerlingen und eigene des FKAG werden in verschiedenen Niveaustufen angeboten. Vor allem die Begleitung von Schulkindern beim Lernen und Unterstützung von Familien oder Einzelpersonen beim Deutschlernen ist noch wichtig.

Ab jetzt wird aber kein regelmäßiges Begegnungscafé mehr angeboten. Es war dazu gedacht, dass Gerlinger Bürger mit den neuen Mitbewohnern einfach in Kontakt kommen können. Die Afrikaner nutzen dieses Angebot nicht und die Flüchtlinge in der Weilimdorfer Straße haben schon viele Kontakte. Es wird auf einige wenige Termine im Jahr beschränkt bleiben.

In den Unterpunkten zu dieser Seite werden die einzelnen Arbeitsgruppen und Themen im Detail dargestellt. Auf der Seite „Arbeit und Bildung“ sowie „Asylrecht“ finden Sie Informationen zu diesen Themen. Unter „Angebote“ haben wir viele Angebote für Kurse, Sport, Kunst und Kultur im regionalen Bereich aufgeführt.  In „Downloads“ gelangen Sie in unsere Magenta Cloud und können ohne Anmeldung kostenlos Dateien zu verschiedenen Themen herunterladen.

Wir arbeiten eng mit dem Landratsamt Ludwigsburg, vor allem mit den hauptamtlichen Betreuern, zusammen.

Wir freuen uns, wenn Sie noch mehr Ideen oder Informationen beisteuern können! Vielleicht wissen Sie von Kursen, Veranstaltungen oder haben neue Informationen zu einem unserer Themen.

Wenn auch Sie mithelfen möchten, melden Sie sich bitte bei uns per E-Mail: info@FKAsyl.de.